Kochworkshop Syrien

Bei herrlichem Wetter haben wir uns am Sonntag den 19.06. durch die orientalischen Köstlichkeiten der Syrischen Küche gekocht.

Die Hauptstadt Syriens ist Damaskus. Durch den andauernden Bürgerkrieg sind geschätzt 4 Millionen Syrer heute außerhalb Syrien auf der Flucht, weitere 9 Millionen innerhalb des Landes. Geschätzt lebten vor dem Krieg mehr als 21 Millionen Menschen in Syrien. Der größte Teil der Bevölkerung sind Araber und Muslime, es leben aber auch Kurden, Tscherkessen, Armenier oder orthodoxe Christen im Land.

Syrien ist ein Land mit reicher Geschichte – die ältesten archäologischen Funde sind mehr als 1 Million Jahre alt.

Die Syrische Küche gilt im Mittleren Osten als eine der feinsten. Sie ist verwandt mit ihren Nachbarn und man findet viele Rezepte, die wir aus der Türkei, Ägypten oder den Nordafrikanischen Ländern kennt. Unter anderem wird in Syrien auch Tabouleh (ein Couscous Salat), Fattoush (ein Brot-Salat) oder Hummus (Kichererbsenpüree) und Falafel gegessen. Aber diese Rezepte sind ja bekannt und wir haben daher „typisch“ syrische Dinge rausgesucht, die uns was Neues er-schmecken lassen.

In den typischen Kochportalen findet sich ganz viele Rezepte – oft von den Geflüchteten selbst dort hinein gestellt. Vieles ist natürlich mit Fleisch – aber wie in jeder Küche gibt es auch original veganes. Wie zum Beispiel Linsen und Bulgur – eines der beliebtesten Gerichte in allen Kochportalen und Blogs.

Einen besonders schönen Blog findet ihr hier: http://www.hudaworld.com/p/syrische-kuche.html
Huda schreibt interessant und liebevoll und gibt viele, viele Infos. Wer sich ein bisschen auskennt, kann die Rezepte leicht auch auf vegan umwandeln. Ansonsten einfach auch nur lesen und dran freuen.

Eines der Lieblings-Rezepte aller Teilnehmer war die Linsensuppe. Und der Grießbrei.
Wenn ihr also was nachkochen wollt – dann fangt mit diesen zwei an.

Hier könnt ihr euch ein paar Schnappschüsse vom Workshop ansehen:

Die Rezepte zum Nachkochen findet ihr hier, oder auch in unserer Rezeptliste.

Anis Tee – Syrien
Baba Ganoush
Bulgurklöße – syrische Kibbeh
Gefüllte Auberginen – Syrien
Kataif Pfannkuchen – Syrisches Süßes
Linsen und Bulgur – Mudjadara – Syrien
Linsensuppe – syrisch
Mamounie – Syrischer Grießbrei
Mhamra-Paprikafladen
Muhammara – Paprika Walnuss Dip – Syrien
Nicht-Eier-Petersilien Kuchen – Syrische Ijjeh
Syrisches Fladenbrot

Wir freuen uns immer, wenn ihr uns Erfahrungsberichte zukommen lasst, wenn ihr was nachgekocht habt,
und natürlich wenn wir euch alle bei den Kochkursen oder vielleicht im Garten wieder sehen.

Comments are closed.